Project Description

Kosmonaut Festival 2019

Wir sind mehr“, mit dieser Aktion hat die Band Kraftklub letzten September für große Aufmerksamkeit gesorgt. Als Zeichen gegen die zunehmend rechte Bewegung im Osten veranstalteten sie ein großes Benefizkonzert, zu dem zehntausende Menschen aus ganz Deutschland gepilgert sind. Das Konzert, bei dem viele große Künstler ohne Gage aufgetreten sind, hat große Wellen geschlagen und in vielen die Hoffnung gestärkt, etwas bewegen zu können.

Diese Stimmung wollte die Band und das Team um Rakete mit K weiterleben lassen, und somit stand das Kosmonaut Festival dieses Jahr nicht alleine da. Ein Tag vorher fand in der Innenstadt von Chemnitz erstmalig unter dem Motto „Wir bleiben mehr“ der Kosmos Chemnitz statt. Umsonst und draußen, auf drei Bühnen, für die Bewohner Chemnitz, für die Besucher des Kosmonauts, und für jeden der sich weiterhin gegen Rechtsextremismus positionieren will.

Großer Headliner war hier Herbert Grönemeyer, dem das Anliegen bekannterweise am Herzen liegt und sich entsprechend auch auf der Bühne geäußert hat.

An den zwei darauffolgenden Tagen erfolgte dann am Stausee Rabenstein wie gewohnt das Kosmonaut Festival. Erneut mit Sonnenschein und hohen Temperaturen, sodass der See zur Abkühlung der Festivalbesucher einlud. Auch musikalisch waren wieder einige Perlen dabei, und besonders der geheime Headliner ist auf große Begeisterung gestoßen. Mit Scooter hat sich die Band Kraftklub einen eigenen Wunsch erfüllt und selten hat die Menge nach der Enthüllung so mitgefeiert.

Das waren rundum gelungene Tage in Chemnitz, die noch lange nachhallen werden. Wir sind stolz Teil des großen Ganzen zu sein und diese wichtige Bewegung unterstützen zu können.

Man kann gespannt bleiben, was sich die Veranstalter im nächsten Jahr ausdenken werden und wie sich das Kosmonaut und der Kosmos Chemnitz weiterentwickeln.